Ernst-Reuter-Schule Dietzenbach

Kooperative Gesamtschule des Kreises Offenbach / Ganztagsschule mit Betreuungsangebot

06074 484290

Erfolge bei Jugend forscht

Unter dem Motto „Wir suchen die Forscher von morgen!“ rief Henri Nannen 1965, damaliger Chefredakteur der Zeitschrift stern, zur ersten Wettbewerbsrunde von Jugend forscht auf.

Mehr als 7 000 Lehrer unterstützen Jugend forscht seit diesem Zeitpunkt als Projektbetreuer und Wettbewerbsleiter. Etwa 3 000 Fach- und Hochschullehrer sowie Experten aus der Wirtschaft bewerten die Arbeiten. Ihr ehrenamtliches Engagement ist ein wesentlicher Eckpfeiler von Jugend forscht.

 Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren. Seit Gründung haben sich insgesamt mehr als 200 000 Jugendliche an Jugend forscht beteiligt.

Beim Wettbewerb gibt es zwei Alterssparten: Jugendliche bis 14 Jahre treten in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“ an; ab 15 Jahre starten die Teilnehmer in der Sparte „Jugend forscht“. (www.jugend-forscht.de)

Seit dem Jahr 2010 nimmt unsere NaWi-AG regelmäßig an dem Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren teil. In diesem Zeitraum haben wir mit 24 verschiedenen Themen in den Sparten Biologie, Chemie, Umwelt und Technik gute bis sehr gute Platzierungen erreicht. Die einzelnen Themen und die Namen der Schüler/innen, die die Experimente durchgeführt haben können Sie der nachfolgenden Auflistung entnehmen.

2017

Platz 1 Regionalentscheid Ost

"Können Mehlwürmer die Antwort auf unser Plastikproblem sein"(Lars Steinheimer, Yusra Matzek, Tamara Becker)

Platz 1 Regionalentscheid Ost

„Molekularer Kaviar – Komplexchemie in der Küche“ (Selin Güven)

2016

Platz 1 Regionalentscheid Ost und Sonderpreis Umwelttechnik, gestiftet von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

"Sind unsere gelben Säcke gesundheitsschädlich?" (Miklas Benz , Laetitia Lüdke und Tamara Becker)

2015

Platz 1 Regionalentscheid Ost

„Energiegewinnung aus Hibiskustee – passt das zusammen?“ (Nikola Schubert, Patrick Weiterer)

Platz 1 Regionalentscheid Ost und Sonderpreis „Regionalsieg für das beste interdisziplinäre Projekt

„Hilft Kaugummi kauen gegen Plaquebildung?“ (Viviane Bopp, Julian Hartmann)

2014

Innovationspreis für engagierte Schulen

Platz 1 Regionalentscheid Ost

Wie erfolgreich sind Mundwässer im Kampf gegen Bakterien in der Mundhöhle? (Viviane Bopp, Nikola Schubert)  Platz 1 Regionalentscheid

Platz 2 Landesentscheid

Haereus Sonderpreis (2wöchiges Praktikum)

 Aus der Kinderstube einer Turmfalkenfamilie Teil 1: das Brutverhalten. (Franziska Becker, Sara Bopp, Fatma Öztürk)
Platz 1 Regionalentscheid

 

Wie beeinflusst das Wetter und die Nahrungskonkurrenten das Brutverhalten der Dietzenbacher Schleiereulen? (Julian Krauß, Raoul Vedder, Celine Truong)
Platz 3 Regionalentscheid

Was können uns Filzstiftfarben verraten? (Justin Amthor, Jahazeb Abdul)
Platz 3 Regionalentscheid

Cola-Getränke – mehr als nur Limonade? (Insaf Assbai, Rokhsar Raufi)
Platz 3 Regionalentscheid

Schokolade – nicht nur ein süßer Seelentröster. (Valentino Vedder, Irem Barulay, Rania Bachiri)
Platz 3 Regionalentscheid

2013

Beutespektrum der Schleiereulen in der Gemarkung Dietzenbach (Raoul Vedder, Valentino Vedder, Julian Krauß)
Platz 1 Regionalentscheid

2012

Nass oder trocken – Tafelstaub, ein Problem im Unterricht? (Oliver Scheufele, Julian Hartmann)
Platz 2 Regionalentscheid

 

Die Spannungsreihe der Metalle unter dem Mikroskop: ästhetischer Chemieunterricht im Mikromaßstab. (Saskia Lehr, Mareike Beil, Lena Buchmüller)
Platz 1 Regionalentscheid

 Untersuchung zum Beuteverhalten der Schleiereulen in der Gemeinde Dietzenbach (Julian Krauß, Raoul Vedder, Dennis Post, Nick Weitzdörfer)
Platz  2 Regionalentscheid

Was uns Fledermauskot alles verraten kann! (Leonie Lüdke, Emira Nishori)
Platz 1 Regionalentscheid

Mit Nagellack und Tesafilm Pflanzenoberflächen auf der Spur. (Viviane Bopp)
Platz 1 Regionalentscheid