Ernst-Reuter-Schule Dietzenbach

Kooperative Gesamtschule des Kreises Offenbach / Ganztagsschule mit Betreuungsangebot

06074 484290

E-R-S Schüler punkten mit Umweltschutz-Projekten bei „Jugend forscht“

Am 17. Februar traten die Jungforscher der E-R-S  wieder beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ Rhein-Main Ost in Hanau bei Heraeus an. Wie auch in den Vorjahren hat sich die Arbeit der Nawi-Experten gelohnt. Die fünf in unterschiedlichen Fachgebieten eingereichten Projekte erreichten zweimal den zweiten und zweimal den dritten Platz. Bei insgesamt 38 Projekten ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

Ein besonderes Anliegen war vielen Schülerinnen und Schülern in diesem Jahr das Thema Umweltschutz. Dazu gehörten aus dem Bereich Arbeitswelt das Thema "Mikroplastik - Peeling im Fluss" von Sina Borchers, Leonie Droege und Jessica Weirich (Platz 2) und aus dem Bereich Geo- und Raumwissenschaften das Thema "Dem Plastik in unserer Ukwelt auf der Spur - von Makro- und Mikroteilchen 2.0" von Laetitia Lüdke und Yusra Matzek (Platz zwei) sowie aus dem Bereich Chemie das Thema "Zinnkonzentration in Dosen -schädlich oder nicht?" von Selin Güven, Meike Rath und Esra Dodak (Platz drei). Die Mathematiker Abdelhamid Ettahri, Jannik Habur und Florian Plötz konnten mit "Sudoku reloaded - Hintergründe und Lösungsverfahren" ebenfalls einen dritten Platz erreichen.

Betreut wurde das Team der ERS von Martin Heizenreder, Michael Fliegner und Hans Gehrig, die sehr stolz auf die Leistungen ihrer Schützlinge sind. Alle Beteiligten hatten nicht nur bei den Präsentationen, sondern auch während der Pausen und Wartezeiten bei verschiedenen Spielen viel Spaß. Veranstalter Heraeus sorgte wie immer für eine perfekt organisiertes Wettkampfgeschehen und ausgezeichnete Verpflegung.

Zurück